Meine Welt. Meine Ansicht. Mein Sound.

Corporate Publishing verbindet Menschen mit Marken. Journalistisch aufbereitete, ansprechende inhaltsmollige Geschichten (Storytelling) samt emotionaler Unterhaltung, holt subtil neugierige „Zaungäste“ ins Unternehmen und macht sie zu  Followern – quasi Infotainment mit Langzeitwirkung über eigene Medien.

Zuhören. Hineindenken. Schreiben.
Man sagt „wer schreibt, der bleibt.“ Stimmt. Das funktioniert allerdings nur mit sympathischer Sprache und redlicher Authentizität. Dann bekommt das G’schriebe nämlich das, was sich jedes prosperierende Unternehmen und jeder ehrgeizige Editor wünschen: den Unique-Sound.

Verbinden, was zusammen gehört
Ich bündle meine beiden komplementären Leidenschaften zum Kollektiv: Die Herausgabe von Unternehmensmedien (mit Vorliebe für Magazine und alles, was sich blättern lässt) und das Schreiben für selbige! Dieser Ansatz belebt oft die gesamte Unternehmenskommunikation neu. Und plötzlich denkt man gemeinsam über viel mehr nach, was sich auf lange Sicht gesehen hoch verzinst.

Was dabei herauskommt?
Auf der einen Seite Printwerke wie Kundenmagazine, Geschäfts- und Wirtschaftsberichte, Broschüren, Kataloge und Folder mit visuellen Lesehilfen. Auf der anderen Seite dazu passende redaktionelle Artikel, PR-Artikel, Produkt-PR-Texte, Pressemitteilungen, Webtexte, …

Über meine Passion, dem Corporate Publishing (CP), mit Herzensangelegenheit Kundenmagazine mit investigativen Inhalten, gebe es Unmengen an Interessanten (Hintergrund-)Wissen zu berichten. Beispielsweise: Wie entsteht ein Magazin? Wie entdecke ich eine Geschichte? Wie schreibe ich Texte, die gelesen werden, und auch zu den Bildern passen? Zugegeben. Der Begriff CP ist sowohl im breiten Unternehmertum als auch im Landläufigen nicht so verankert. Er ist mehr der Exot unter den Mainstream-Themen, entwickelt sich allerdings recht gut.

Andererseits. Jeder schwört ja bekanntlich auf die “Wundertüte” Content-Marketing. Aber haben Sie sich schon mal den Stammbaum des Content-Marketings angesehen? Wer da in direkter Linie am Stammbaum sitzt? Richtig, Corporate Publishing. Geschichten mit relevantem Inhalt erzählen und damit Marken emotional aufladen, predigen Corporate Publisher schon seit Dekaden. Und wie an jedem Ende eines Tages schließt sich hier der Kreis mit der Frage: Fährt da wer Windschatten?

Erwarten Sie sich Neuigkeiten, Wissenswertes und Interessantes aus der Welt eines Corporate Editors sollten sie auch unregelmäßig sein.
Ich freue mich auf Ihre Kommentare, Meinungen und Kritik, solange sie mir schmeicheln! 😉

Wenn Sie hier bitte einmal klicken möchten.

Oder hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s